Telefonische Beratung

089 - 24 24 11 66
Mo. - So. 8:00 - 22:00 Uhr

strom@check24.de

CHECK24.net Newsletter

Besuchen Sie uns auch auf

Ihre Vorteile bei CHECK24

  • kostenlose Beratung
  • exklusive Sonderangebote
  • sofortige Verfügbarkeitsprüfung
  • volle Kostentransparenz:
    Sehen, was man wirklich bezahlt

Strompreisvergleich - Bis zu 500 Euro im Jahr sparen

Wissenswerte Informationen rund um den Strompreis© eyetronic - Fotolia.com

Wissenswerte Informationen rund um den Strompreis

Der Strompreis wird durch mehrere Faktoren bestimmt: Einerseits muss er die Kosten der Produktion, Transport und Vertrieb decken: andererseits ist er selbst auch Angebot und Nachfrage ausgesetzt und wird von Fördergeldern und Abgaben beeinflusst.

Die am einfachsten zu erklärenden Kosten sind die für die Produktion: Der Bau und Betrieb von Kraftwerken kostet Geld. Durchleitungsgebühren muss der Stromanbieter dem Netzbetreiber bezahlen, in dessen Einzugsgebiet der Stromkunde wohnt: auch diese Kosten werden über den Strompreis auf den Verbraucher abgewälzt. Hinzu kommen die Kosten für den Vertrieb – also Verwaltung und Werbung. Stromproduktion, Durchleitung und Vertrieb können durch dieselbe oder durch verschiedene Firmen erfolgen.

Doch selbst wenn der Stromanbieter gleichzeitig auch Kraftwerkbesitzer ist: Da der Stromverbrauch tageszeitlich und regional schwankt und auch die Produktion nicht immer gleich ist – zum Beispiel Windräder bei Windstille – gibt es einen internationalen Energie-Markt, auf dem zu viel produzierter Strom verkauft und dringend benötigte Elektrizität eingekauft werden kann. Der Preis, zu dem der Strom gehandelt wird, schwankt stark und kann sogar in den negativen Bereich ausschlagen. Auf Strom aus konventioneller Produktion muss ein Zuschlag entrichtet werden, mit dem erneuerbare Energien gefördert werden.

Manche Stromanbieter bieten sogenannte Öko-Tarife an. Für diese müssen sie die gleiche Menge Elektrizität aus erneuerbaren Energien (Wasser, Wind, Sonne) einkaufen, wie ihre Kunden verbrauchen. Es gibt Tarife, bei denen Kunden zu Randzeiten günstigen Strom für Wärmespeicherheizungen beziehen. Blockheizkraftwerke werden nur zu Spitzenzeiten eingeschaltet. In naher Zukunft soll eine zunehmende Zahl von Haushaltsgeräten und Elektro-Fahrzeugen intelligent gesteuert werden, sodass sie dann tätig werden, wenn der Strom besonders günstig ist.

Stromanbieter wechseln »