Telefonische Beratung

089 - 24 24 11 66
Mo. - So. 8:00 - 22:00 Uhr

strom@check24.de

CHECK24.net Newsletter

Besuchen Sie uns auch auf

Ihre Vorteile bei CHECK24

  • kostenlose Beratung
  • exklusive Sonderangebote
  • sofortige Verfügbarkeitsprüfung
  • volle Kostentransparenz:
    Sehen, was man wirklich bezahlt

So funktioniert der Wechsel des Stromanbieters

Allgemeine Hinweise zum Versorgerwechsel

So funktioniert der Wechsel des Stromanbieters© svort - Fotolia.com

Der Wechsel des Stromanbieters ist im Regelfall ohne Probleme zu bewerkstelligen. Der gesamte Wechselprozess nimmt einen Zeitraum von ungefähr sechs bis zehn Wochen in Anspruch. Der Monatserste ist immer der Zeitpunkt des Lieferbeginns.

Haben Sie sich bereits auf einen neuen Stromversorger festgelegt, können Sie ganz bequem einen Online-Antrag über unseren Tarifrechner stellen. Sie haben dabei auch die Möglichkeit, sich die Unterlagen zuschicken zu lassen, so dass Sie in Ruhe zuhause und ohne Druck Ihre Entscheidung fällen können. Mit Ihrem Antrag geben Sie Ihrem zukünftigen Anbieter die Vollmacht, alle für den Wechsel nötigen Formalitäten in Ihrem Namen zu erledigen. Dazu zählt zum Beispiel die Kündigung beim alten Versorger. Sie müssen sich also um nichts weiter kümmern.

Sonderfall Preiserhöhung: Möchten Sie Ihren Anbieter aufgrund einer Preiserhöhung kündigen, sprechen Sie bitte selbst bei Ihrem alten Stromanbieter eine Kündigung aus besonderen Gründen aus.

Nachdem Ihr Antrag beim neuen Versorger eingegangen ist, wird dieser Ihnen eine Auftragsbestätigung zusenden. Änderungen technischer Art an Ihrem Stromzähler werden nicht vorgenommen.

Wichtige Hinweise zum Wechselantrag

  • Der Vertragspartner des neuen und alten Versorgers sollte nach Möglichkeit dieselbe Person sein. Ist dieses nicht der Fall, kann es unter Umständen zu einem zeitlichen Verzug kommen.
  • Bei einem postalischen Antrag: Unterzeichnen Sie bitte das Formular an allen angegebenen Stellen, damit die weitere Bearbeitung erfolgen kann.
  • Der neue Stromanbieter ist auf Ihre Mithilfe angewiesen. Daher sind die Nennung Ihres alten Anbieters, Ihrer Zählernummer, Ihres Zählerstands und Ihrer Kunden-/Vertragsnummer im Regelfall unerlässlich.
Stromanbieter wechseln »